Palmblattbibliothek – wo dein Leben geschrieben steht.

Reise zur Palmblattbibliothek Indien

Palmblattbibliothek – wo dein Leben geschrieben steht.

Stell dir vor, es gäbe einen Ort, wo dein ganzes Leben auf einem Plamblatt geschrieben steht. Deine Vergangenheit, deine Gegenwart und deine Zukunft könntest du dort in einer Sprache finden, welches mehrere tausend Jahre alt ist.

Stell dir weiter vor, du würdest hier keine allgemeinen Aussagen erhalten, sondern, präzise Aussagen, welche nur auf dich allein passen würden, mit Namen und Daten.

Würdest du das glauben?

Und doch ist es so. Diese Palmblätter können nur noch wenige Menschen lesen und werden für dich in englisch bzw. deutsch übersetzt. Die Sache hat nur einen Haken – dafür musst du selbst in die Palmblattbibliothek kommen.

Ich führe dich dort hin, wo dein Palmblatt bereits auf dich wartet.


Die Legende der Palmblattbibliotheken sagt, dass es einst 7 Gelehrte gab, welche vor über 7000 Jahren die Lebensläufe von Menschen aufschrieben, welche jemals in die Palmblattbibliothek kommen werden. Diese Palmblätter werden alle 200 bis 300 Jahre neu abgeschrieben, da auch das beste Palmblatt irgendwann mal zerfällt. Früher gab es nur eine einzige Palmblattbibliothek, heute gibt es an die 15, die Palmblätter wandern nun von Bibliothek zu Bibliothek. Es gibt für alles die richtige Zeit und den richtigen Ort. Wenn ein Mensch sich entschließt, dass er reif genug ist, sein Palmblatt lesen zu lassen, wird sein Palmblatt genau zu dem Zeitpunkt in der Palmblattbibliothek sein, welche er aufsucht.


Meine eigene Erfahrung in der Palmblattbibliothek

Als ich vor einigen Jahren nach Indien kam, hatte ich keine großartige Vorstellung von einer Palmblattbibliothek, da ich mich im Vorfeld auch nicht sonderlich darüber informierte. Ich dachte aber, wenn ich schon mal in Indien bin, kann ich ja mal eine dieser Palmblattbibliotheken besuchen. Die Inder sagen, sie gehen zum Astrologen , wenn sie in eine Palmblattbibliothek kommen und so war meine Vorstellung eher, dass mir nun einer mein Horoskop erstellt.

Der Palmblattleser fragte mich allerdings nicht nach meinem Namen oder meinem Geburtsdatum, sondern verlangte lediglich einen Daumenabdruck von mir. Nach einiger Zeit kam er mit einer Kladde voll Palmblätter zurück und meinte, dass in dieser Kladde mein Palmblatt sein muss, welches wir nun gemeinsam suchen werden. Er fing an das erste Palmblatt vorzulesen. Wenn ich nickte oder ja sagte, las er weiter, wenn ich „nein“ sagte, las er das nächste Palmblatt vor. Ich gab nur die Antworten ja und nein, nichts weiter und dachte noch: „was wird das jetzt? Ausschlußverfahren oder was?“

Plötzlich begann er ein neues Palmblatt vorzulesen: „Vater Name…, Mutter Name…., Partnername…., dein Name…, du bist an einem Mittwoch geboren, am …., du hast 2 Kinder, welche beide eine höhere Schule besuchen, Interessen deiner Kinder…., du hast 2 Berufe…, dein Bruder…,“ usw. Ich war derart sprachlos, dass ich weder „ja“ noch“nein“ sagen konnte, sondern nur mit erstauntem Blick und offenem Mund da saß. Er lachte und sagte: „Ich sehe schon, das ist dein Palmblatt.“

Wir verabredeten uns für eine Stunde später. Während dieser Zeit überlegte ich  wie das geht und wie er das gemacht hatte, da ich nicht fassen konnte, dass diese Informationen so genau auf einem Palmblatt mit Tinte geschrieben stehen. Er übersetzte in der Zeit die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft meines Lebens von einem Palmblattes und schrieb es mir in ein kleines Heftchen. Was meine Zukunft betrifft waren mir viele Dinge nicht neu. Aber ich fand es faszinierend, dass mein Leben irgendwo auf einem Palmblatt steht.

Natürlich weiß ich, dass wir unser Leben vor unserer Inkarnation bereits planen, aber dass dies sogar in Tinte auf einem Palmblatt verankert ist, hätte ich mir bis dahin nicht vorstellen können.

Natürlich gibt es viele Mythen und Meinungen über diese Palmblattbibliotheken und meist wissen Menschen, die noch niemals dort gewesen sind, alles besser. Jedoch, wer einmal in solche einer Palmblattbibliothek sein eigenes Palmblatt verlesen lassen hat, der glaubt nicht nur, sondern er weiß, was er für sein Leben, seine jetzige Inkarnation geplant hat.


Reiseablauf:

1.Tag (5.11.2018)

Ihr habt die Möglichkeit von Frankfurt / Main zu fliegen, oder ab Berlin – mit einem Zwischenstopp in Paris.

Abflug Frankfurt 06:55 Uhr
Abflug Berlin 06:20 Uhr

Wir würden uns somit in Paris treffen und für den Weiterflug in der gleichen Maschine landen.

Ankunft in Chennai (Südindien) Dienstag, den 06.11.18 um 0:30 Uhr, Transfer nach Mamallapuram

 

2.Tag (06.11.2018)

Wir fliegen ab Berlin mit nur einem einzigen Zwischenstopp. Da wir mitten in der Nacht in Chennai (Südindien) ankommen und weiter nach Mamallapuram fahren, können wir den Morgen nach dem Frühstück gleich mit einer wundervollen Besichtigung von Mamallapuram starten.

Mamallapuram zählt zum Weltkulturerbe und bietet faszinierende
Sehenswürdigkeiten, wie Pancha Ratchas, Krishna’s Butterball, Shore Temple.

 

 

3. Tag (07.11.2018)                                                                                                

Heute teilen wir uns in zwei Gruppen auf. Während die eine Gruppe zur Palmblattbibliothek fährt, genießt die andere Gruppe den Tag im Botanischen Garten, in der St. Thomas Kathedrale und im Kapaleeswar Tempel

4. Tag (08.11.2018)

Auch heute sind wir in zwei Gruppen unterwegs, wobei die Gruppen das Programm vom Vortag tauschen.

 

5.Tag (09.11.2018)

Wieder gemeinsam in einer Gruppe vereint und sicher noch sehr nachdenklich, über das was uns der Palmblattleser jedem Einzelnen über sein Leben erzählt hat, geht es auf nach Pondicherry. Hier werden wir die Basilica of the Sacred Heart of Jesus besuchen, an der Strandprommenade entlang bummeln und wer möchte kann ordentlich shoppen gehen. Indien bietet wunderschöne Stoffe, Räucherzeug uvm. zu sehr günstigen Preisen.

Wir übernachten in Pondicherry.

 

6. Tag (10.11.2018)

Auf geht es nach Auroville, einem Ort der geschaffen wurde für alle Menschen, welcher ein wenig außerhalb der Gesetzmäßigkeiten von Indien liegt. Hier ist alles anders. Hier stellen die Bewohner von Auroville ihre eigenen Kräutermischungen und Öle her, leben im Einklang mit der Natur und im harmonischen Miteinander mit anderen Menschen. So werden wir nicht nur das faszinierende kleine Städtchen mit den kleinen Häuschen und den wundervollen Garten von Auroville besichtigen, sondern auch die große Meditationskugel.

Mit wundervollen Eindrücken geht es zurück nach Mamallapuram.

 

7. Tag (11.11.2018)

Heute nehmen wir uns einmal ein Auszeit und lassen die letzten Tage Revue passieren. Bevor es dann ans Koffer packen geht, kann jeder noch einmal das tun wozu er Lust hat, z.B. Shoppen oder den Stand von Mamallapuram genießen.

Leider geht auch mal die schönste Reise zu Ende, so dass es nun wieder am späten Abend zurück zum Flughafen geht.

Abflug in Chenai 1:45 Uhr (12.11.2018) mit Zwischenstopp in Paris. Von hier geht es wieder getrennt weiter nach Berlin oder Frankfurt.

Natürlich könnte ihr auch euren Urlaub verlängern und bleibt noch ein wenig in Indien, müsst allerdings dann euren Flughafentransfer selbst organisieren, was auch kein Problem sein dürfte.

Wer möchte kann aber auch noch ein paar Tage mit uns nach Nepal kommen. In diesem Fall bitte vorher bei uns melden, damit wir den Flug abstimmen können.

Reisepreis: 698 Euro

Im Reisepreis inbegriffen: Fahrten zu den Sehenswürdigkeiten, Reiseleitung, Palmblattbibliothek (Maincheapter), Eintrittsgelder, Hotel in Pondicherry (im Doppelzimmer, EZ mit Aufschlag möglich).

Nicht im Reispreis inbegriffen: Flug, Visa (ca. 100 bis 140 Euro), Hotel in Mamallapuram, sonstige Verpflegung.

Das Visa muss in Deutschland beim indischen Konsulat beantragt werden. Hierfür benötigt ihr einen Reisepass.

Da jeder eine andere Vorstellung von Zimmern und Zimmerpreisen hat, bucht bitte jeder sein Hotel nach seinen Vorstellungen selbst. Ich möchte euch jedoch empfehlen, auf Grund der Klimazone ein Zimmer mit Klimaanlage zu wählen.

Flug muss ebenfalls jeder selbst buchen, da wir kein Reiseunternehmen sind und in Deutschland diversen Vorschriften unterliegen würden.

Natürlich stehen wir euch mit Tipps zur Seite und helfen euch bei der Organisation von Flug, Hotel und Visa.

Zur Reise in die Palmblattbibliothek am 05.11.2018 anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.